Fandom

GuttenPlag Wiki

Kommentare3

KT hat immer noch nicht verstanden, was er getan hat

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Der Freiherr hat m.E. immer noch nicht verstanden, wass er gemacht hat und weiterhin tut. Zwei Zitate hierzu:


In telepolis http://www.heise.de/tp/r4/artikel/34/34277/1.html steht:

Der Bayreuther Juraprofessor Oliver Lepsius attestierte dieser Billigvariante einer Entschuldigung "Realitätsverlust: "Er kompiliert planmäßig und systematisch Plagiate, und er behauptet, nicht zu wissen, was er tut. Hier liegt die politische Dimension des Skandals."


Und in der NZZ http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/guttenberg_kommentar_1.9728891.html steht:

Schnell stellte sich durch die kollektive Plagiate-Jagd im Internet der monströse Umfang seiner Fehlhandlungen heraus – aus anfänglich vermuteter blosser Schlamperei wurde systematischer Betrug. So oft kann man die Ctrl-C-Tasten nicht aus Versehen gedrückt haben.

Karl-Theodor zu Guttenberg musste bereits bei der ersten Veröffentlichung der Vorwürfe in der «Süddeutsche Zeitung» gewusst haben, was da alles ans Tageslicht kommen würde. In diesem Moment hätte er die Chance gehabt, als derjenige weiter zu existieren, als den er sich so gerne einem begeisterten Volk präsentiert hatte.


Zitatende!

Solange KT sich dies nicht eingesteht, sondern weiterhin von unbewusstem Handeln redet, ist es in meinen Augen weit mehr als ein Selbstbetrug.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki