Wikia

GuttenPlag Wiki

Guttenberg-2006/025

< Guttenberg-2006

4.222Seiten in
diesem Wiki
Kommentare0
Verfassung und Verfassungsvertrag: Konstitutionelle Entwicklungsstufen in den USA und der EU

von Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
F · S · K
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende


Untersuchte Arbeit:
Seite(n): 025, Zeilen: 02-05
Original:
Seite(n): 04, Zeilen: 28-31

Vorangegangene Einigungsbemühungen unter den Kolonien wie etwa B. Franklins Plan eines Bundes aus dem Jahre 1754 oder die bereits 1743 geschlossene „New England Confederation“ konnten keine stabile, gemeinhin akzeptierte Ordnung etablieren.

Einigungsbestrebungen unter den Kolonien wie Freundschaftsvertrag zwischen einigen New England-Gebieten (1743) (New England Confederation) oder Benjamin Franklin's Plan eines Bundes (1754) führten zu keinem dauernden Ergebnis.

Kategorie
Verschleierung
Im Literaturverzeichnis referenziert
ja
Übernommen aus
Loewenstein 1959
Link
Loewenstein 1959
Anmerkung
Untersuchte Arbeit:
Seite(n): 25, Zeilen: 101-111
Original:
Seite(n): 254, Zeilen:

Die amerikanische Unabhängigkeitsbewegung wird - in Analogie zur Französischen Revolution - tatsächlich überwiegend als "Amerikanische Revolution" bezeichnet. Zu­mindest das Selbstverständnis der Gründungsväter der Vereinigten Staaten ist damit aber keineswegs getroffen. Ihnen ging es nicht um den Bau einer neuen Gesellschaft, nicht um die Umwälzung bestehender Staats- und Machtverhältnisse, sondern - wie bereits anlässlich des ersten Kontinentalkongresses 1774 in Philadelphia zum Ausdruck gebracht - um die Wiedereinsetzung in ihre alten Rechte vor 1763, um die Restauration der durch die englische Krone unterbrochenen und missbrauchten Rechtstradition, vgl. auch U. Opolka, Politische Erklärungen: Die Verfassungen der nordamerikanischen Staaten und der Französischen Revolution, in: E. Braun/F. Heine/U. Opolka (Hrsg.). Politische Philosophie, 6. Aufl. 1998. S. 183 f.

Die amerikanische Unabhängigkeitsbewegung wird - in Analogie zur Französischen Revolution - oft als Amerikanische Revolution bezeichnet. Zumindest das Selbstverständnis der Gründer der Vereinigten Staaten ist damit aber keineswegs getroffen. Ihnen ging es nicht um den Bau einer neuen Gesellschaft, nicht um die Umwälzung bestehender Staats- und Machtverhältnisse, sondern - wie sie es schon 1774 auf dem ersten Kontinentalkongress der Neuenglandstaaten in Philadelphia zum Ausdruck brachten - um die Wiedereinsetzung in ihre alten Rechte vor 1763, um die Restauration der durch England unterbrochenen und missbrauchten Rechtstradition.

Kategorie
VerschärftesBauernOpfer
Im Literaturverzeichnis referenziert
ja
Übernommen aus
Opolka 1998
Link
Opolka 1998
Anmerkung
Nachzuvollziehen über die Suche bei Google Books - allerdings findet sich dort zum Vergleich nur das Buch: Eberhard Braun, Felix Heine, Uwe Opolka. Politische Philosophie: Ein Lesebuch. Texte, Analysen, Kommentare. Rowohlt Taschenbuch Verlag 2008. http://books.google.de/books?id=YdOBAAAAMAAJ&q=%22als+amerikanische+revolution+bezeichnet%22&dq=%22als+amerikanische+revolution+bezeichnet%22&hl=de&ei=GQNhTeaMJM_k4AaY9Yj5CQ&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=4&ved=0CDgQ6AEwAw
vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Diese Seite wurde gesichtet durch: Erstsichter: Goalgetter (Sichtungsergebnis: Gut)
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Goalgetter, Zeitstempel: 20110313143018

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki