Wikia

GuttenPlag Wiki

Guttenberg-2006/242

< Guttenberg-2006

4.222Seiten in
diesem Wiki
Kommentare0
Verfassung und Verfassungsvertrag: Konstitutionelle Entwicklungsstufen in den USA und der EU

von Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
F · S · K
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

Diese Seite enthält ein Plagiat, das bereits auf einer vorherigen Seite beginnt. Bitte lesen Sie dieses auf Seite 241 nach.

Untersuchte Arbeit:
Seite(n): 242, Zeilen: 1-8
Original:
Seite(n): 909, Zeilen: 10-24

[Indes muss eine Bezugnahme auf diese Entscheidung nicht bedeuten, dass der Kongress einen Widerruf der Ratifikation nicht auch – stillschweigend – hinnehmen könnte, wenn er etwa zu der Einsicht gelangte, der Widerruf würde nicht die erforderliche „contemporaneous expression] of the people’s will“ untergraben. Eine solche Sichtweise würde dem Kongress gerade die "Handlungshoheit" hinsichtlich Erfolg und Scheitern einer Ratifikation erhalten [Fn 697]. Überdies unterstrich der Supreme Court in derselben Entscheidung, Artikel V überlasse dem Kongress die Autorität "to deal with subsidiary matters of detail as the public interest and changing conditions may require." [Fn 698] In Coleman v. Miller vertiefte Chief Justice Hughes den Gedanken, indem er diese "matters of detail" ausdrücklich dem Kompetenzbereich des Kongresses zuordnete und den Gerichten diesbezüglich jegliche Zuständigkeit absprach.[Fn 699]

the particular facts surrounding the passage of rescission resolutions, for example, might lead Congress to conclude that the requisite ‘‘contemporaneous’’ ‘‘expression of the people’s will’’ was not undermined by the action. And employment of this analysis would still seem, under these precedents, to leave to Congress the crucial determination of the success or failure of ratification. At the same time it was positing this analysis in the context of passing on the question of Congress’ power to fix a time limit, the Court in Dillon v. Gloss observed that Article V left to Congress the authority "to deal with subsidiary matters of detail as the public interest and changing conditions may require."60 And in Coleman v. Miller, Chief Justice Hughes went further in respect to these "matters of detail" being "within the congressional province" in the resolution of which the decision by Congress "would not be subject to review by the courts."61

Kategorie
ÜbersetzungsPlagiat
Im Literaturverzeichnis referenziert
nein
Übernommen aus
CRS Annotated Constitution 1992
Link
CRS Annotated Constitution 1992
Anmerkung

Fragmentsichter: Nerd_wp (Sichtungsergebnis: Gut)

Untersuchte Arbeit:
Seite(n): 242, Zeilen: 9-16
Original:
Seite(n): 908, Zeilen: 1-11

Ferner lässt Artikel V, dessen Wortlaut lediglich die „Ratifikation“ und diesbezüglich keine weitergehenden Optionen nennt, darauf schließen, dass ein Staat nach dem Akt der Ratifikation keine weitere rechtswirksame Beurteilung mit der Folge der Rücknahme der Ratifikation des Amendments vornehmen kann. Das gelegentlich vorgetragene Argument, bereits Madison habe darauf hingewiesen, ein Gliedstaat könne nicht bedingt ratifizieren, denn eine Annahme habe „in toto and for ever“ zu erfolgen [Fn 700] lässt sich dagegen kaum auf die Frage einer späteren Rücknahme übertragen.

Article V may be read to contain a governing constitutional principle, however. Thus, it can be argued that as written the provision contains only language respecting ratification and that inexorably once a State acts favorably on a resolution of ratification it has exhausted its jurisdiction over the subject and cannot rescind, [55] nor can Congress even authorize a State to rescind.[56] This conclusion is premised on Madison’s argument that a State may not ratify conditionally, that it must adopt ‘‘in toto and for ever.’’[57] While the Madison principle may be unexceptionable in the context in which it was stated, it may be doubted that it transfers readily to the significantly different issue of rescission.

Kategorie
ÜbersetzungsPlagiat
Im Literaturverzeichnis referenziert
nein
Übernommen aus
CRS Annotated Constitution 1992
Link
CRS Annotated Constitution 1992
Anmerkung

Fragmentsichter: Nerd_wp (Sichtungsergebnis: Gut)

Untersuchte Arbeit:
Seite(n): 242, Zeilen: 17-19
Original:
Seite(n): 911, Zeilen: 6-12

(5) Beendigung des Amendment-Verfahrens

Das Amendment-Verfahren endete früher mit der offiziellen Unterrichtung des von dem Amendment betroffenen Ministers durch die einzelstaatliche Legisla-[turen, die bestätigten ("authenticate"), dass sie das vorgeschlagene Amendment ordnungsgemäß ratifiziert hatten.]

Authentication and Proclamation.—Formerly, official notice from a state legislature, duly authenticated, that it had ratified a proposed amendment went to the Secretary of State, upon whom it was binding, "being certified by his proclamation, [was] conclusive upon the courts" as against any objection which might be subsequently raised as to the regularity of the legislative procedure by which ratification was brought about.[68]

Kategorie
ÜbersetzungsPlagiat
Im Literaturverzeichnis referenziert
nein
Übernommen aus
CRS Annotated Constitution 1992
Link
CRS Annotated Constitution 1992
Anmerkung

Fragmentsichter: Nerd_wp (Sichtungsergebnis: Gut)

Untersuchte Arbeit:
Seite(n): 242, Zeilen: 101-107
Original:
Seite(n): 909f., Zeilen: [909]31-34, [910]1-7

[697] Nach der Gegenauffassung müsste diese Kompetenz auf einen "executive official" (heute den sog. "Archivist") übertragen werden, der bei Fragen etwa nach der Gültigkeit eines Widerrufs der Ratifikation wiederum das Justizdepartment konsultieren könnte. Diese Konstruktion ist jedoch weder mit den vorgesehenen ministeriellen Funktionen des "Archivist" zu vereinen noch leistet sie einen Beitrag zur Lösung einer "political question", über die letztlich erneut nur der Supreme Court entscheiden könnte, nachdem der Kongress bei diesem Ansatz keinerlei Entscheidungsautorität besäße.

Adoption of the alternative view, that Congress has no role but that the appropriate executive official has the sole responsibility, would entail different consequences. That official, now the Archivist, appears to have no discretion but to certify once he receives state notification.62 The official could, of course, request a Department of Justice legal opinion on some issue, such as the validity of rescissions. That is the course advocated by the executive branch, naturally, but it is one a little difficult to square with the ministerial responsibility of the Archivist.63 In any event, there would seem to be no support for a political question preclusion of judicial review under these circumstances.

Kategorie
ÜbersetzungsPlagiat
Im Literaturverzeichnis referenziert
nein
Übernommen aus
CRS Annotated Constitution 1992
Link
CRS Annotated Constitution 1992
Anmerkung

Fragmentsichter: Nerd_wp (Sichtungsergebnis: Gut)

Untersuchte Arbeit:
Seite(n): 242, Zeilen: 107-108
Original:
Seite(n): 910, Zeilen: 105

Vgl. auch 16 Ops. of the Office of Legal Counsel (1992), S. 102ff., 116ff.

[62] [...] 16 Ops. of the Office of Legal Coun. 102, 117 (1992) (prelim.pr.).

Kategorie
ÜbersetzungsPlagiat
Im Literaturverzeichnis referenziert
nein
Übernommen aus
CRS Annotated Constitution 1992
Link
CRS Annotated Constitution 1992
Anmerkung

Fragmentsichter: Nerd_wp (Sichtungsergebnis: Gut)

Untersuchte Arbeit:
Seite(n): 242, Zeilen: 109-114
Original:
Seite(n): 909, Zeilen: 101, 106-112

[698] Ebenda 375f.

[699] Coleman v. Miller 307 U.S. 433, 452ff. (1939). Differenzierend in diesem Kontext das Sondervotum von Justice Black, ebenda 456, 458, der sowohl den Kongress als auch den Gerichtshof in gewissen Fragestellungen im Zusammenhang von Artikel V für berufen hält. Zudem forderte Black die Formulierung "reasonable time" aus Dillon v. Glass zu verwerfen.

[60] Id., 375-376. [...]

[61] 307 U.S. 433, 452-454 (1939) (plurality opinion). It is, as noted above, not entirely clear to what extent the Hughes plurality exempted from judicial review congressional determinations made in the amending process. Justice Black's concurrence thought the Court "treated the amending process of the Constitution in some respects as subject to judicial review, in others as subject to the final authority of Congress" and urged that the Dillon v. Gloss "reasonable time" construction be disapproved. Id., 456, 458.

Kategorie
ÜbersetzungsPlagiat
Im Literaturverzeichnis referenziert
nein
Übernommen aus
CRS Annotated Constitution 1992
Link
CRS Annotated Constitution 1992
Anmerkung

Fragmentsichter: Nerd_wp (Sichtungsergebnis: Gut)

Untersuchte Arbeit:
Seite(n): 242, Zeilen: 119-124
Original:
Seite(n): 908, Zeilen: 111-117

Im Wortlaut befand J. Madison, als in New York die Ratifizierung der Verfassung unter der Bedingung einer Berücksichtigung gewisser Amendments diskutiert wurde: „The Constitution requires an adoption in toto and for ever. It has been so adopted by the other States. An adoption for a limited time would be as defective as an adoption of some of the articles only. In short any condition whatever must viciate the ratification“, zitiert nach: H. Syrett (Hrsg.), The Papers of Alexander Hamilton, Bd. 5, 1962, S. 184.

[57] During the debate in New York on ratification of the Constitution, it was suggested that the State approve the document on condition that certain amendments the delegates thought necessary be adopted. Madison wrote: ‘‘The Constitution requires an adoption in toto and for ever. It has been so adopted by the other States. An adoption for a limited time would be as defective as an adoption of some of the articles only. In short any condition whatever must viciate the ratification.’’ 5 THE PAPERS OF ALEXANDER HAMILTON, H. Syrett ed. (New York: 1962), 184.

Kategorie
ÜbersetzungsPlagiat
Im Literaturverzeichnis referenziert
nein
Übernommen aus
CRS Annotated Constitution 1992
Link
CRS Annotated Constitution 1992
Anmerkung

Fragmentsichter: Nerd_wp (Sichtungsergebnis: Gut)

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Diese Seite wurde gesichtet durch: Erstsichter: Der-kairos (Sichtungsergebnis: Neutral)Zweitsichter: Nerd_wp (Sichtungsergebnis: Gut)
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Nerd wp, Zeitstempel: 20110313122846

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki