Fandom

GuttenPlag Wiki

Pressespiegel/Eintrag/2011-02-18 SPIEGEL ONLINE: Zitat-Affäre Guttenberg: Plagiieren bei den besten Adressen

< Pressespiegel

4.222Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


>>> Pressespiegel updaten und anzeigen <<<

Publikation: SPIEGEL ONLINE
Titel: Zitat-Affäre Guttenberg: Plagiieren bei den besten Adressen
URL: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,746384,00.html
Datum: Februar 18, 2011
Autor: Sebastian Fischer, Björn Hengst und Oliver Sallet
Details:
Auszug: „Mal wurde Karl-Theodor zu Guttenberg beim Ex-Verteidigungsminister Scholz fündig, mal beim Historiker Schulze oder beim Ex-Botschafter Burghardt: Der CSU-Politiker hat sich in seiner Doktorarbeit vieler Autoren bedient, ohne dies kenntlich zu machen: die wichtigsten Ideengeber im Überblick.
Kommentar: automatisch importiert aus dem alten Pressespiegel. Bitte überprüfen und dann das Kommentarfeld löschen
  • SPIEGEL ONLINE: Zitat-Affäre Guttenberg: Plagiieren bei den besten Adressen (Sebastian Fischer, Björn Hengst und Oliver Sallet) „Mal wurde Karl-Theodor zu Guttenberg beim Ex-Verteidigungsminister Scholz fündig, mal beim Historiker Schulze oder beim Ex-Botschafter Burghardt: Der CSU-Politiker hat sich in seiner Doktorarbeit vieler Autoren bedient, ohne dies kenntlich zu machen: die wichtigsten Ideengeber im Überblick."
Haupt-PS: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Gesichtet: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki