Fandom

GuttenPlag Wiki

Pressespiegel/Eintrag/2011-04-13 Deutschlandfunk: Alles hat sich "abgespielt im Lichte der Öffentlichkeit

< Pressespiegel

4.222Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


>>> Pressespiegel updaten und anzeigen <<<

Publikation: Deutschlandfunk
Titel: Alles hat sich "abgespielt im Lichte der Öffentlichkeit
URL: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1435003/
Datum: April 13, 2011
Autor: Butz Peters im Gespräch mit Tobias Armbrüster
Details:
Auszug: Peters: Also wenn man sieht, was in der Zwischenzeit herausgekommen ist, die "FAZ" hat geschrieben, dass er auf über 70 Prozent der Seiten abgekupfert hätte, oder in den Guttenplag reinguckt, wo gemeldet werden kann, wenn man den Verdacht hat, was dort abgeschrieben werden kann, da sind jetzt ausgemacht worden 1218 Plagiatsfragmente aus 135 Quellen auf insgesamt 393 Seiten, also wenn man dieses sieht, bewiesen ist das ja noch nicht richtig hart, aber der Bericht der Uni wäre der Beweis wohl dafür, in welchem Umfang er dort sich am fremden Eigentum anderer Menschen bedient hat, ohne das auszuweisen, also nicht nur unwissenschaftlich, sondern man kann auch sagen unseriös, hochgradig unseriös gearbeitet hat." - Audio: MP3 Flash
Kommentar: automatisch importiert aus dem alten Pressespiegel. Bitte überprüfen und dann das Kommentarfeld löschen
  • Deutschlandfunk: Alles hat sich "abgespielt im Lichte der Öffentlichkeit" (Butz Peters im Gespräch mit Tobias Armbrüster) "Peters: Also wenn man sieht, was in der Zwischenzeit herausgekommen ist, die "FAZ" hat geschrieben, dass er auf über 70 Prozent der Seiten abgekupfert hätte, oder in den Guttenplag reinguckt, wo gemeldet werden kann, wenn man den Verdacht hat, was dort abgeschrieben werden kann, da sind jetzt ausgemacht worden 1218 Plagiatsfragmente aus 135 Quellen auf insgesamt 393 Seiten, also wenn man dieses sieht, bewiesen ist das ja noch nicht richtig hart, aber der Bericht der Uni wäre der Beweis wohl dafür, in welchem Umfang er dort sich am fremden Eigentum anderer Menschen bedient hat, ohne das auszuweisen, also nicht nur unwissenschaftlich, sondern man kann auch sagen unseriös, hochgradig unseriös gearbeitet hat." - Audio: MP3 Flash
Haupt-PS: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Gesichtet: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki