Fandom

GuttenPlag Wiki

Pressespiegel/Eintrag/2011-04-13 Financial Times Deutschland: Guttenberg droht Strafverfahren

< Pressespiegel

4.222Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


>>> Pressespiegel updaten und anzeigen <<<

Publikation: Financial Times Deutschland
Titel: Guttenberg droht Strafverfahren
URL: http://www.ftd.de/politik/deutschland/:plagiatsaffaere-guttenberg-droht-strafverfahren/60038830.html
Datum: April 13, 2011
Autor: Fabian Löhe und Thomas Steinmann
Details:
Auszug: Bislang hatte keiner der Geschädigten den Rechtsweg beschritten. Durch seinen Versuch, die Veröffentlichung eines offenbar belastenden Untersuchungsberichts der Universität Bayreuth zu verhindern, hat Guttenberg viele seiner Plagiatsopfer jedoch verärgert. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Guttenberg für die umfangreichen Plagiate in seiner Dissertation auch strafrechtlich belangt werden könnte. Weil es sich bei Urheberrechtsverstößen um ein Antragsdelikt handelt, hätte die Staatsanwaltschaft ohne Intervention eines direkt Geschädigten nur dann ein Ermittlungsverfahren eröffnen können, wenn sie ein öffentliches Interesse an dem Fall bejaht. Ob die Staatsanwälte dieses gegeben sehen, ist jedoch nicht sicher.
Kommentar: automatisch importiert aus dem alten Pressespiegel. Bitte überprüfen und dann das Kommentarfeld löschen
  • Financial Times Deutschland: Guttenberg droht Strafverfahren (Fabian Löhe und Thomas Steinmann) "Bislang hatte keiner der Geschädigten den Rechtsweg beschritten. Durch seinen Versuch, die Veröffentlichung eines offenbar belastenden Untersuchungsberichts der Universität Bayreuth zu verhindern, hat Guttenberg viele seiner Plagiatsopfer jedoch verärgert. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Guttenberg für die umfangreichen Plagiate in seiner Dissertation auch strafrechtlich belangt werden könnte. Weil es sich bei Urheberrechtsverstößen um ein Antragsdelikt handelt, hätte die Staatsanwaltschaft ohne Intervention eines direkt Geschädigten nur dann ein Ermittlungsverfahren eröffnen können, wenn sie ein öffentliches Interesse an dem Fall bejaht. Ob die Staatsanwälte dieses gegeben sehen, ist jedoch nicht sicher."
Haupt-PS: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Gesichtet: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki