Fandom

GuttenPlag Wiki

Pressespiegel/Eintrag/2011-04-13 Financial Times Deutschland: Plagiatsaffäre: Guttenbergs rätselhafte Streitlust

< Pressespiegel

4.222Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


>>> Pressespiegel updaten und anzeigen <<<

Publikation: Financial Times Deutschland
Titel: Plagiatsaffäre: Guttenbergs rätselhafte Streitlust
URL: http://www.ftd.de/politik/deutschland/:plagiatsaffaere-guttenbergs-raetselhafte-streitlust/60038665.html#utm_source=rss2&utm_medium=rss_feed&utm_campaign=/
Datum: April 13, 2011
Autor: Thomas Schmoll
Details:
Auszug: Nach seinem Abgang sangen Merkel und Seehofer Lobeshymnen auf den Ex-Minister. Es sollte nur eine Frage der Zeit sein, bis er wieder in der Politik mitmischen würde. Doch nun scheint es so, als verbocke Guttenberg die Chance auf ein Comeback. Warum tut er das?
Kommentar: automatisch importiert aus dem alten Pressespiegel. Bitte überprüfen und dann das Kommentarfeld löschen
  • Financial Times Deutschland: Plagiatsaffäre: Guttenbergs rätselhafte Streitlust (Thomas Schmoll) "Nach seinem Abgang sangen Merkel und Seehofer Lobeshymnen auf den Ex-Minister. Es sollte nur eine Frage der Zeit sein, bis er wieder in der Politik mitmischen würde. Doch nun scheint es so, als verbocke Guttenberg die Chance auf ein Comeback. Warum tut er das?"
Haupt-PS: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Gesichtet: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki