Fandom

GuttenPlag Wiki

Pressespiegel/Eintrag/2011-04-18 sueddeutsche.de: Es ist ehrenvoller abzubrechen

< Pressespiegel

4.222Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


>>> Pressespiegel updaten und anzeigen <<<

Publikation: sueddeutsche.de
Titel: Es ist ehrenvoller abzubrechen
URL: http://www.sueddeutsche.de/karriere/fdp-juli-chef-lasse-becker-im-gespraech-es-kann-vorkommen-dass-man-eine-fussnote-vergisst-1.1086482-3
Datum: April 18, 2011
Autor: Das Interviw führt Maria Holzmüller
Details:
Auszug: FDP: Juli-Chef Lasse Becker im Gespräch (): sueddeutsche.de: "Wie beurteilen Sie selbst die Plagiatsaffären?" Becker: "Meine erste Reaktion im Gespräch mit meinem Doktorvater, nachdem die Plagiate in Guttenbergs Arbeit herauskamen, war: 'Drei Zeilen ohne Fußnote - das kann schon mal passieren.' Wer wirklich drin ist in seiner Doktorarbeit würde sich nie hinstellen und ausschließen, dass vielleicht ein paar Fußnoten fehlen. Das ist eigentlich das Ärgerlichste an der Guttenberg-Geschichte. Wenn man einen Artikel zwanzig Mal gelesen hat, dann kann es schon vorkommen, dass man einen Satz übernimmt und die Fußnote vergisst. Aber aus Versehen eineinhalb Seiten abschreiben? Das kann ich mir nicht vorstellen. Und das ist aus meiner Sicht das Glaubwürdigkeitsproblem bei Guttenberg.
Kommentar: automatisch importiert aus dem alten Pressespiegel. Bitte überprüfen und dann das Kommentarfeld löschen
  • süddeutsche.de: "Es ist ehrenvoller abzubrechen" FDP: Juli-Chef Lasse Becker im Gespräch (Das Interviw führt Maria Holzmüller): sueddeutsche.de: "Wie beurteilen Sie selbst die Plagiatsaffären?" Becker: "Meine erste Reaktion im Gespräch mit meinem Doktorvater, nachdem die Plagiate in Guttenbergs Arbeit herauskamen, war: 'Drei Zeilen ohne Fußnote - das kann schon mal passieren.' Wer wirklich drin ist in seiner Doktorarbeit würde sich nie hinstellen und ausschließen, dass vielleicht ein paar Fußnoten fehlen. Das ist eigentlich das Ärgerlichste an der Guttenberg-Geschichte. Wenn man einen Artikel zwanzig Mal gelesen hat, dann kann es schon vorkommen, dass man einen Satz übernimmt und die Fußnote vergisst. Aber aus Versehen eineinhalb Seiten abschreiben? Das kann ich mir nicht vorstellen. Und das ist aus meiner Sicht das Glaubwürdigkeitsproblem bei Guttenberg."
Haupt-PS: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Gesichtet: False
„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki