Wikia

GuttenPlag Wiki

Pressespiegel/Eintrag/2011-05-18 Hamburger Abendblatt: Wer abschreibt, der blendet und heuchelt

< Pressespiegel

4.222Seiten in
diesem Wiki
Kommentare0


>>> Pressespiegel updaten und anzeigen <<<

Publikation: Hamburger Abendblatt
Titel: Wer abschreibt, der blendet und heuchelt
URL: http://www.abendblatt.de/hamburg/article1893359/Wer-abschreibt-der-blendet-und-heuchelt.html
Datum: Mai 18, 2011
Autor: Stefan Weber
Details:
Auszug: Was ist so schlimm an einer Handvoll plagiierter Dissertationen, wenn in Deutschland jährlich rund 25 000 eingereicht werden? Und was ist eigentlich so schlimm an einem Plagiator, wenn er seinen Job gut macht, eloquent ist, gut aussieht und Menschen führen kann? Jeder Mensch macht doch mal Fehler, und es ist eigentlich nichts anderes als Beckmesserei, wenn man genüsslich die Fehler des anderen auflistet. Oder? Dies sind die Fragen, die derzeit in der Plagiatsdebatte gerne gestellt werden. Ich möchte sie um einige weitere ergänzen. Möchten Sie - angenommen, Sie sind ernsthaft erkrankt - von einem promovierten Mediziner behandelt werden, der sich seinen Doktortitel erschlichen hat? Oder möchten Sie, dass Ihr Kind im Bundeswehr-Einsatz unter einem Verteidigungsminister ist, der sich selbst eine 'chaotische Arbeitsweise' attestiert und zugibt, den 'Überblick verloren zu haben'? Und möchten Sie, dass Plagiatoren über die Zukunft Ihres Landes - also Ihre eigene Zukunft, etwa als Rentner, oder die Zukunft Ihrer Kinder - entscheiden?
Kommentar: automatisch importiert aus dem alten Pressespiegel. Bitte überprüfen und dann das Kommentarfeld löschen
  • Hamburger Abendblatt: Wer abschreibt, der blendet und heuchelt (Stefan Weber) "Was ist so schlimm an einer Handvoll plagiierter Dissertationen, wenn in Deutschland jährlich rund 25 000 eingereicht werden? Und was ist eigentlich so schlimm an einem Plagiator, wenn er seinen Job gut macht, eloquent ist, gut aussieht und Menschen führen kann? Jeder Mensch macht doch mal Fehler, und es ist eigentlich nichts anderes als Beckmesserei, wenn man genüsslich die Fehler des anderen auflistet. Oder? Dies sind die Fragen, die derzeit in der Plagiatsdebatte gerne gestellt werden. Ich möchte sie um einige weitere ergänzen. Möchten Sie - angenommen, Sie sind ernsthaft erkrankt - von einem promovierten Mediziner behandelt werden, der sich seinen Doktortitel erschlichen hat? Oder möchten Sie, dass Ihr Kind im Bundeswehr-Einsatz unter einem Verteidigungsminister ist, der sich selbst eine 'chaotische Arbeitsweise' attestiert und zugibt, den 'Überblick verloren zu haben'? Und möchten Sie, dass Plagiatoren über die Zukunft Ihres Landes - also Ihre eigene Zukunft, etwa als Rentner, oder die Zukunft Ihrer Kinder - entscheiden?"
Haupt-PS: False„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).
Gesichtet: False„False“ ist kein Wahrheitswert (wahr/falsch).

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki