Wikia

GuttenPlag Wiki

Pressespiegel/Eintrag/2011-09-12 Handelsblatt: Neue Eigenplagiate bringen Züricher Top-Ökonomen unter Druck

< Pressespiegel

4.222Seiten in
diesem Wiki
Kommentare0


>>> Pressespiegel updaten und anzeigen <<<

Publikation: Handelsblatt
Titel: Neue Eigenplagiate bringen Züricher Top-Ökonomen unter Druck
URL: http://www.handelsblatt.com/politik/oekonomie/nachrichten/bruno-frey-neue-eigenplagiate-bringen-zuericher-top-oekonomen-unter-druck/4600708.html
Datum: September 12, 2011
Autor: Olaf Storbeck
Details:
Auszug: Internetnutzer haben auf einer Webseite namens "Freyplag Wiki" eine ganze Reihe weiterer Beispiele zusammengetragen. Vorbild war das Projekt "GuttenPlag", das die Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg analysierte und den einstigen Verteidigungsminister zum Rücktritt zwang. Das Handelsblatt hat die verdächtigen Frey-Arbeiten im Detail analysiert. Vier weitere Veröffentlichungen sind mit dem Titanic-Fall vergleichbar. Es handelt sich um sehr ähnliche Studien, die ohne Querverweise zwischen 1996 und 2005 in Fachzeitschriften erschienen sind - betroffen sind auch sehr angesehene VWL-Journale wie die "American Economic Review". Einige von Freys damaligen Ko-Autoren forschen heute an renommierten US-Unis.

Brisant sind diese Funde, weil die Uni Zürich im Juli nach Handelsblatt-Berichten über den Titanic-Fall eine Untersuchungskommission einberufen hat. Externe Gutachter prüfen, ob Freys Verhalten mit den Ethikstandards der Hochschule vereinbar ist.

Kommentar:
Haupt-PS: Nein
Gesichtet: Ja

Thema dieses Eintrags ist "AuswirkungHochschulen". Thema dieses Eintrags ist "{{{thema}}}".

Fakten zu „Pressespiegel/Eintrag/2011-09-12 Handelsblatt: Neue Eigenplagiate bringen Züricher Top-Ökonomen unter DruckRDF-Feed
ArtikelauszugInternetnutzer haben auf einer Webseite naInternetnutzer haben auf einer Webseite namens "Freyplag Wiki" eine ganze Reihe weiterer Beispiele zusammengetragen. Vorbild war das Projekt "GuttenPlag", das die Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg analysierte und den einstigen Verteidigungsminister zum Rücktritt zwang. Das Handelsblatt hat die verdächtigen Frey-Arbeiten im Detail analysiert. Vier weitere Veröffentlichungen sind mit dem Titanic-Fall vergleichbar. Es handelt sich um sehr ähnliche Studien, die ohne Querverweise zwischen 1996 und 2005 in Fachzeitschriften erschienen sind - betroffen sind auch sehr angesehene VWL-Journale wie die "American Economic Review". Einige von Freys damaligen Ko-Autoren forschen heute an renommierten US-Unis. Brisant sind diese Funde, weil die Uni Zürich im Juli nach Handelsblatt-Berichten über den Titanic-Fall eine Untersuchungskommission einberufen hat. Externe Gutachter prüfen, ob Freys Verhalten mit den Ethikstandards der Hochschule vereinbar ist.hikstandards der Hochschule vereinbar ist.
ArtikeltitelNeue Eigenplagiate bringen Züricher Top-Ökonomen unter Druck +
AutorOlaf Storbeck +
Erscheinungsdatum12 September 2011 +
Gesichtetwahr +
InHauptPSfalsch +
Pressespiegel-ThemaAuswirkungHochschulen + und {{{thema}}} +
PublikationHandelsblatt +
URLDieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.http://www.handelsblatt.com/politik/oekonomie/nachrichten/bruno-frey-neue-eigenplagiate-bringen-zuericher-top-oekonomen-unter-druck/4600708.html +

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki