Fandom

GuttenPlag Wiki

Pressespiegel/Eintrag/2011-09-12 Handelsblatt: Neue Eigenplagiate bringen Züricher Top-Ökonomen unter Druck

< Pressespiegel

4.222Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


>>> Pressespiegel updaten und anzeigen <<<

Publikation: Handelsblatt
Titel: Neue Eigenplagiate bringen Züricher Top-Ökonomen unter Druck
URL: http://www.handelsblatt.com/politik/oekonomie/nachrichten/bruno-frey-neue-eigenplagiate-bringen-zuericher-top-oekonomen-unter-druck/4600708.html
Datum: September 12, 2011
Autor: Olaf Storbeck
Details:
Auszug: Internetnutzer haben auf einer Webseite namens "Freyplag Wiki" eine ganze Reihe weiterer Beispiele zusammengetragen. Vorbild war das Projekt "GuttenPlag", das die Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg analysierte und den einstigen Verteidigungsminister zum Rücktritt zwang. Das Handelsblatt hat die verdächtigen Frey-Arbeiten im Detail analysiert. Vier weitere Veröffentlichungen sind mit dem Titanic-Fall vergleichbar. Es handelt sich um sehr ähnliche Studien, die ohne Querverweise zwischen 1996 und 2005 in Fachzeitschriften erschienen sind - betroffen sind auch sehr angesehene VWL-Journale wie die "American Economic Review". Einige von Freys damaligen Ko-Autoren forschen heute an renommierten US-Unis.

Brisant sind diese Funde, weil die Uni Zürich im Juli nach Handelsblatt-Berichten über den Titanic-Fall eine Untersuchungskommission einberufen hat. Externe Gutachter prüfen, ob Freys Verhalten mit den Ethikstandards der Hochschule vereinbar ist.

Kommentar:
Haupt-PS: Nein
Gesichtet: Ja

Thema dieses Eintrags ist "AuswirkungHochschulen". Thema dieses Eintrags ist "{{{thema}}}".

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki