Fandom

GuttenPlag Wiki

Seite 303b

4.222Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

303

Die dritte Gewalt wird in der Europäischen Union durch den EuGH (881) sowie das ihm beigeordnete Gericht erster Instanz (EuG) ausgeübt. Dem Gerichtshof kommt nach den Gemeinschaftsverträgen eine starke Rolle als "Hüter des Gemeinschaftsrechts" zu. In Ausführung dieser ihm übertragenen Rolle hat der Gerichtshof über Jahrzehnte eine bestimmende Rolle im Integrationprozess (sic!) innegehabt. Insbesondere hat er wesentlich zum Ausbau der Gemeinschaft als "Rechtsgemeinschaft" beigetragen. [...] Der Gerichtshof muss hier die Rolle eines Schiedsrichters zwischen der Gemeinschaft und den Mitgliedsstaaten einnehmen. [...] Das Erfordernis föderaler Unparteilichkeit kann allerdings auch in Widerspruch zur Rolle des EuGH bei der Fortentwicklung des Gemeinschaftsrechts treten.

(Primärquelle für Guttenberg wahrscheinlich Martenczuk, siehe Seite_303, bzw. rechts).

Dr. Bernd Martenczuk, MPA, Frankfurt a.M./Brüssel, behandelte „Die Dritte Gewalt in der Europäischen Union". Der EuGH als Hüter des Gemeinschaftsrechts habe wesentlich zum Ausbau der Gemeinschaft als „Rechtsgemeinschaft" beigetragen. [...] Allerdings könne die Rolle des EuGH als Schiedsrichter zwischen der Gemeinschaft und den Mitgliedstaaten in Widerspruch zu seiner Rolle bei der Fortentwicklung des Gemeinschaftsrechts treten.

Übernommen aus
Dr. Rainer Wernsmann, Wiss. Assistent, Münster,
Funktionen und Kontrolle der Gewalten, 40. Assistententagung Öffentliches Recht, Gießen 2000
In:
Link: http://www.uni-giessen.de/schmehl/BerictDOEV.html

Es ist kein wörtliches Zitat, allerdings finden sich wesentliche wörtliche Übereinstimmungen mit der Quelle. Vorträge von Martenczuk werden auch auf einem weiteren Fund (Seite_303) erwähnt. Möglicherweise gibt es also noch eine weitere Quelle, die hier nur indirekt (über den Bericht) referenziert wird. Andererseits kann es sich auch um eine künstlich vergrößerte Fassung des zitierten knappen Tagungsberichts handeln.

Wie bereits auf S. 303 gesagt: Die komplette Seite ist komplett ohne Zitat aus einem Thesenpapier von Dr. Bernd Martenczuk übernommen. Es handelt sich nicht um aufgeblähten Text sondern um copy paste ohne Quellenangabe.

Betr. auch Seite 303 Seite 303b Seite 304

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki