Wikia

GuttenPlag Wiki

Seite 371

4.222Seiten in
diesem Wiki
Kommentare5
Diese Seite kann nicht mehr bearbeitet werden, da sie bereits in Fragmente übernommen wurde und deshalb Änderungen nicht mehr berücksichtigt werden. Um ein neues Plagiat zu melden, lege bitte eine neue Seite ¨Seite [Nummer] [Zusatz]¨ an, wobei [Nummer] die dreistellige Seitenzahl ist und [Zusatz] eine beliebige Ergänzung.


Dissertation Original
Der amerikanische Bürger konnte sich von Anfang an als Subjekt in einem Prozess fühlen, der argumentativ begleitet wurde, Selbstbetroffenheit
erzeugte und daher auch von einer psychischen Dynamik getragen war. Der europäische Bürger, mit argumentativen Begründungsversuchen für Entscheidungen auf EU-Ebene nicht eben verwöhnt, empfindet wenig eigene Betroffenheit und
bringt daher auch nur ein geringes Engagement für einen Prozess auf, dem er sich zunehmend als Objekt ausgesetzt sieht. Ein Mehr an öffentlicher Diskussion und kompetenter Argumentation wäre hier sicher nützlich, zumal der Zusammenhang
zwischen Verfahren und Reaktion vielleicht doch anders ist als gemeinhin vermutet: Möglicherweise wird nicht so wenig argumentiert, weil das Interesse so gering ist, sondern das Interesse ist so gering, weil die Bürger sich nicht hinreichend ernst
genommen fühlen.

Der amerikanische Bürger konnte sich von Anfang an als Subjekt in einem Prozeß fühlen, der argumentativ begleitet wurde, Selbstbetroffenheit erzeugte und daher auch von einer psychischen Dynamik getragen war. Der europäische Bürger, mit argumentativen Begründungsversuchen für Entscheidungen auf EU-Ebene nicht eben verwöhnt, empfindet wenig eigene Betroffenheit und bringt daher auch nur ein geringes Engagement für einen Prozeß auf, dem er sich zunehmend als Objekt ausgesetzt sieht. Ein Mehr an öffentlicher Diskussion und kompetenter Argumentation wäre hier sicher nützlich, zumal der Zusammenhang zwischen Verfahren und Reaktion vielleicht doch anders ist als gemeinhin vermutet: Möglicherweise wird nicht so wenig argumentiert, weil das Interesse so gering ist, sondern das Interesse ist so gering, weil die Bürger sich nicht hinreichend ernst genommen fühlen.

Übernommen aus: Dr. Barbara Zehnpfennig, “Das Experiment einer großräumigen Republik”, FAZ, 27. November 1997.

Link: http://www.faz.net/-01oqth

Dissertation Original
Legitimität für die europäische Integration und für die Politik insgesamt erwächst aus Prozessen, aber mindestens ebenso stark aus der inneren Annahme der inhaltlichen Ergebnisse des Konvents durch die Unionsbürger. Es ist demzufolge unumgänglich, dass nunmehr, nach dem Abschluss der Beratungen des Verfassungskonvents und im Rahmen des Ratifizierungsprozesses, eine europaweite öffentliche Diskussion über die Chancen und Erfordernisse eines sich langsam herausbildenden "europäischen Verfassungspatriotismus" beginnt. Legitimität für die europäische Integration und für die Politik insgesamt erwächst natürlich aus Prozessen, aber mindestens ebenso stark aus der inneren Annahme der inhaltlichen Ergebnisse durch die Unionsbürger. Dem Verfassungskonvent wäre daher zu empfehlen, nach Abschluß seiner Beratungen eine europaweite öffentliche Diskussion über die Chancen und Erfordernisse eines langsam sich herausbildenden europäischen Verfassungspatriotismus anzustoßen.
Übernommen aus: Dr. Ludger Kühnhardt, Stellungnahme Deutscher Bundestag, Ausschuß für die Angelegenheiten der Europäischen Union Öffentliche Anhörung: Stand der Arbeit des EU-Verfassungskonvents Berlin, 21.Mai 2003
Link: http://www.epin.org/pdf/LKBundestatement.pdf www.epin.org/pdf/LKBundestatement.pdf
Dokumentiert in: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,746016,00.html

Anmerkungen

Auf der gesamten Seite 371 finden sich keinerlei Literaturangaben. Zehnpfennigs Artikel wird im Literaturverzeichnis auf S. 463 sowie auf S. 339 aufgeführt, ansonsten scheint sie nirgends namentlich erwähnt zu werden.

Kühnhardt auch wortgleich in: Zentrum fuer Europaeische Integrationsforschung, Der Verfassungsentwurf des EU-Konvents, Discussion Paper C124, 2003, Seite 11-12. Diese Quelle ist im Literaturverzeichnis und wird in zahlreichen Fussnoten erwaehnt, und deshalb wohl die Primaerquelle, statt der aehnlichen Stellungnahme.

Fragmente zu dieser Seite: Fragment_371_07-18 Fragment_371_30-36

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki